Lerntraining

LERNTRAINING  IMG_1259

„Lehse- unt Rächdschreipschwihrikkaitn adeh“ Der Schwerpunkt ist das Training von Kindern und Erwachsenen bei Lernschwierigkeiten (Lese- und Rechtschreib- sowie Rechenschwäche und Lernunlust).

In der Schulsituation ist für die Wahrnehmung entscheidend, zu welchem Lerntyp ein Kind / ein Erwachsener gehört. Deutlichen Einfluss auf die Effektivität des Lernens hat es auch, wenn wir beachten, dass Menschen unterschiedlich lernen und heraus finden was ihr individueller Lernstil ist und diesen dann verwenden können.

Beim Lerntraining wird vermittelt, wie man besser, schneller und auch lustiger lernen kann. Denn Lernen ist viel zu wichtig um es ernst zu nehmen. Das menschliche Gehirn lernt am besten, wenn der Lernstoff in positive Kontexte gestellt wird, wenn Assoziationen geschaffen werden, wenn es Spaß macht, es einen Bezug zum „wahren Leben“ gibt und die Lernumgebung entspannt ist.

Wenn wir jemanden etwas beibringen wollen, bieten wir ihm die Information am besten multisensorisch an.

Über den VAK-Ansatz (Visuell-Auditiv-Kinästhetisch) werden die meisten Kinder/Erwachsene erreicht: Das multisensorische Angebot erlaubt es jedem Schüler/Erwachsenen, die Information über „seinen“ Eingangskanal aufzunehmen. Darüber hinaus unterstützt das Lehren über alle Sinne (V-A-K) auch das Behalten, denn die Erinnerung bleibt deutlich lebendiger, wenn die Information auf mehreren  Kanälen gespeicht ist.

EDU-KINESTETIK  IMG_1257

Edu-Kinestetik ist eine leicht anwendbare Methode zur Förderung ganzheitlichen Lernens. Der Stressabbau ist ein wichtiges Ziel der Edukinesiologie. Mit Hilfe edukinesiologischer Verfahren werden Lernblockaden gelöst und somit wird ein „Lernen“ wieder möglich. Kinder mit Lern- und Konzentrationsproblemen arbeiten nur mit einer Gehirnhälfte und schalten die andere ab. Diese Kinder strengen sich beim Lernen zu sehr an, kommen dadurch unter Leistungsstress, strengen sich noch mehr an und fühlen sich schließlich nur noch als Versager. Durch einfache Bewegungs- und Energieübungen werden beide Gehirnhälften zusammengeschaltet, das Kind nutzt sein volles Potential und fühlt sich wohl. Auf diese Weise kann den Lernstörungen entgegengewirkt werden, da diese in einer Vielzahl von Fällen eine Folge fehlender Zusammenarbeit der einzelnen Gehirnteile sind.

KO-SO TRAINING

Bei Ko-So geht es um Verbesserungen in drei Bereichen:

– In der Persönlichkeits-Dimension: Verbesserung der Veränderungsbereitschaft.
– In der Sach-Dimension: Verbesserung der Wahlfähigkeit.
– In der Sozial-Dimension: Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit.